Warum fällt es mir so schwer, über meine Schulden zu sprechen?

Über Schulden sprechen ist nicht einfach – denn Schulden sind (leider) immer noch ein Tabuthema. Wir brechen heute das Tabu und zeigen dir, warum du trotzdem über Schulden sprechen solltest.

26. Februar 2024

Schwarz-weiße Illustration einer besorgten Frau

Schulden = tabu?

Schulden sind noch immer ein Tabuthema. Leider, denn es würde sicherlich vielen gut tun, mehr darüber zu sprechen. Erstmal: Falls du Schulden hast, bist du damit nicht allein. Auch wenn es sich manchmal so anfühlt. Reden hilft! Vielleicht stellst du fest, dass es Menschen in deinem Umfeld genauso geht – oder dass sie dir sogar gute Tipps geben können.

Schulden sind häufig mit Schuldgefühlen und Scham verbunden. Verschuldete Menschen machen sich oft selbst Vorwürfe. Sei nachsichtig mit dir selbst! Die wirtschaftliche Situation ist aktuell eine große Herausforderung – und den richtigen Umgang mit Geld lernt man auch nicht von heute auf morgen.

Finde deinen eigenen Umgang mit Schulden

Die beste Methode: Ausprobieren und genau hinsehen! Man muss erstmal die richtige Strategie für sich finden. Am allerwichtigsten ist es, seine Schulden nicht zu ignorieren. Und: Du musst nicht allen Erwartungen und Idealen entsprechen. Geld wird oft als wichtiger Erfolgsfaktor betrachtet – aber das muss nicht sein.

Denk doch mal darüber nach, was Erfolg für dich bedeutet: ein freundliches Umfeld, ein toller Partner, viel Freizeit, … Es gibt so viel mehr auf der Welt als Geld (trotzdem solltest du natürlich deine Schulden bezahlen). Wenn du dir darüber im Klaren bist, welche Faktoren für dich persönlich Erfolg ausmachen, kannst du lernen, dich nicht mehr so sehr über deine Schulden zu definieren.

Was kann ich gegen die Scham tun?

Du sprichst ungern über deine Schulden, weil du dich mit Finanzen nicht auskennst? Denk daran: Die wenigsten Menschen wissen alles über Geld. Es reicht, wenn du dich mit den Finanzthemen auseinandersetzt, die für dich und deinen Schuldenabbau wichtig sind. Du benötigst kein Rundum-Wissensportfolio über alle Finanzthemen, die es gibt.

Fang doch zum Beispiel damit an: Was sind Kredite und wie entstehen Zinsen? Brauche ich wirklich einen Kredit? Wie hoch sind meine Ausgaben? Lohnt sich vielleicht eine Umschuldung? Zu all diesen Themen findest du auf unserem Blog viele verschiedene Beiträge, die dir vielleicht weiterhelfen können. Und dann wirst du dich schon bald selbstbewusster fühlen – und dich hoffentlich trauen, mehr über deine Schulden zu sprechen.

Verwandte Artikel

Land

Deutschland

Anyfin Germany GmbH, Potsdamer Platz 10, 10785 Berlin. Handelsregister-Nr. Amtsgericht Berlin-Charlottenburg: HR 220911 B © 2024 Anyfin Germany GmbH hält eine Erlaubnis als Darlehensvermittler gemäß § 34c Sec. 1 Nr. 2 GewO ausgestellt vom Bezirksamt Mitte von Berlin.

Angaben gemäß § 17 Abs. 2 und 3 PangV:

Konditionen (bonitätsabhängig): Nettodarlehensbetrag aller refinanzierten Darlehen pro Kunde 10,00 € bis 20.000,00 €, effektiver Jahreszins 7,87 % - 20,82 %, variabler Sollzinssatz p. a. 7,60 % - 19.06 %, Laufzeit in Monaten/Anzahl Raten 1 bis 120, monatliche Rate 10,06 € bis 374,13 €, zu zahlender Gesamtbetrag 10,06 € bis 44.895,52 €.

Repräsentatives Beispiel gemäß § 17 Abs. 4 PAngV:

Nettodarlehensbetrag 1.500,00 €, effektiver Jahreszins 12,30 %, variabler Sollzinssatz p.a. 11,66 %, Laufzeit in Monaten/Anzahl Raten 36, monatliche Rate 49,58 €, zu zahlender Gesamtbetrag 1.784,73 €. Bonität vorausgesetzt. Darlehensgeber: Erik Penser Bank AB, Apelbergsgatan 27, Postfach 7405, SE-103 91, Stockholm, Schweden