Wie beeinflusst das Schaltjahr meine Finanzen?

Schaltjahr und Finanzen – gibt es da einen Zusammenhang? Ja! Ein zusätzlicher Tag kann auch mehr Kosten bedeuten. Wir haben 4 spannende Fakten zum finanziellen Schaltjahr für dich zusammengestellt.

21. Februar 2024

Illustration eines Kalenders und Geldmünzen

Alle 4 Jahre wieder

Es ist wieder soweit! Das Schaltjahr grüßt und somit steht der 29. Februar vor der Tür. In der Regel machen wir uns nicht viel aus dem zusätzlichen Tag, aber vielleicht sollten wir ihn uns doch mal genauer anschauen. Denn: Unsere Finanzen bleiben von dem Extratag nicht unberührt. Warum das so ist? Wir verraten es dir.

Warum gibt es das Schaltjahr überhaupt?

Tatsächlich braucht die Erde nicht exakt ein Jahr, um die Sonne zu umkreisen. Sie braucht 365 Tage und einen Vierteltag. Nach 4 Jahren summiert sich das zu einem ganzen Tag – also 366 Tagen insgesamt.

Und was hat das jetzt mit meinen Finanzen zu tun?

  1. Du arbeitest einen Tag für lau: Falls du angestellt bist und ein Fixgehalt beziehst, erhältst du im Schaltjahr das gleiche Februargehalt wie in den Jahren, in denen der Februar nur 28 Tage hat. Du arbeitest also quasi einen Tag kostenlos.
  2. Oder du bekommst mehr Geld: Und zwar dann, wenn du auf Stundenbasis oder mit einem Tagessatz arbeitest. Dann kannst du zusätzliche Arbeitszeit berechnen – vorausgesetzt natürlich, du arbeitest an diesem Tag.
  3. Länger bis zum nächsten Gehalt: Na klar – du musst mit deinem Gehalt einen Tag mehr überbrücken. Aber tröste dich: 29 Tage sind immer noch weniger als in allen anderen Monaten!
  4. Extratag = Extrakosten: Du kaufst für einen zusätzlichen Tag Lebensmittel ein, zahlst an einem zusätzlichen Tag für Strom und Gas, und so weiter … Aber: Du wohnst sozusagen auch einen Tag lang kostenlos zur Miete. Auch nicht schlecht!

Tendenziell fällt ein einzelner Tag mehr natürlich nicht allzu stark ins Gewicht. Aber: Es ist trotzdem gut, sich darüber bewusst zu sein, dass er deine Finanzen beeinflussen kann – zumindest ein bisschen.

Du möchtest im teuren Schaltjahr-Februar etwas Geld sparen? Dann schicke doch einfach eine Anfrage an Anyfin und lass uns prüfen, ob wir deine Kreditkosten senken können.

Verwandte Artikel

Land

Deutschland

Anyfin Germany GmbH, Potsdamer Platz 10, 10785 Berlin. Handelsregister-Nr. Amtsgericht Berlin-Charlottenburg: HR 220911 B © 2024 Anyfin Germany GmbH hält eine Erlaubnis als Darlehensvermittler gemäß § 34c Sec. 1 Nr. 2 GewO ausgestellt vom Bezirksamt Mitte von Berlin.

Angaben gemäß § 17 Abs. 2 und 3 PangV:

Konditionen (bonitätsabhängig): Nettodarlehensbetrag aller refinanzierten Darlehen pro Kunde 10,00 € bis 20.000,00 €, effektiver Jahreszins 7,87 % - 20,82 %, variabler Sollzinssatz p. a. 7,60 % - 19.06 %, Laufzeit in Monaten/Anzahl Raten 1 bis 120, monatliche Rate 10,06 € bis 374,13 €, zu zahlender Gesamtbetrag 10,06 € bis 44.895,52 €.

Repräsentatives Beispiel gemäß § 17 Abs. 4 PAngV:

Nettodarlehensbetrag 1.500,00 €, effektiver Jahreszins 12,30 %, variabler Sollzinssatz p.a. 11,66 %, Laufzeit in Monaten/Anzahl Raten 36, monatliche Rate 49,58 €, zu zahlender Gesamtbetrag 1.784,73 €. Bonität vorausgesetzt. Darlehensgeber: Erik Penser Bank AB, Apelbergsgatan 27, Postfach 7405, SE-103 91, Stockholm, Schweden