Unterschied: Darlehen – Kredit

Kredit vs. Darlehen: Wo genau sind da eigentlich die Unterschiede? Wir klären dich auf.

Anyfin Kundin, die den Unterschied zwischen Krediten und Darlehen versteht
Anyfin Kundin, die den Unterschied zwischen Krediten und Darlehen versteht
Anyfin Kundin, die den Unterschied zwischen Krediten und Darlehen versteht

Das Wichtigste in Kürze

Egal, ob jemand von einem Kredit oder von einem Darlehen spricht: Gemeint ist immer das geliehene Geld, das von der Bank oder von einem anderen Geldgeber stammt. Doch es gibt Unterschiede zwischen Kredit und Darlehen – vor allem im Hinblick auf die Laufzeit und die Höhe der aufgenommenen Geldsumme.

Darlehen werden in der Regel für höhere Beträge und mit längeren Laufzeiten aufgenommen als Kredite. Rückzahlung und Zinssatz können bei Darlehen flexibel ausgestaltet werden, während bei Krediten die Monatsraten und Zinsen während der Laufzeit grundsätzlich gleichbleiben.

Kredite oder Darlehen umschulden – Vorteile mit Anyfin

Anyfin Illustration weniger Zinsen

Transparentes Angebot

Du bekommst nur dann ein Angebot zur Umschuldung, wenn wir deine Gesamtkosten senken können.

Anyfin Illustration Lupe

Alles in einer App

Schluss mit kompliziert. Wir erledigen die Arbeit für dich, du verwaltest alles in einer App.

Anyfin Illustration Kaffeetasse

Flexibel abzahlen

Deine Finanzen sollten sich nach dir richten. Deshalb kannst du deinen Ratenplan flexibel anpassen.

Kredit Darlehen: Unterschied inwiefern?

Bei Kredit und Darlehen handelt es sich in beiden Fällen um sogenannte schuldrechtliche Verträge. In der Praxis unterscheiden sich Kredit und Darlehen wie folgt:

1. Höhe der geliehenen Summe

Kredite können bereits für kleinere Beträge aufgenommen werden. So vergeben viele Banken Kredite bereits ab 1.000 Euro. Allerdings zählen auch Ratenzahlungen, Kreditkartenschulden und Dispo – unabhängig von ihrer Höhe – zu Krediten. Ein Darlehen bezieht sich in der Regel auf höhere Summen.

2. Laufzeit

Typisch für einen Kredit ist eine Laufzeit von bis zu zehn Jahren, wohingegen ein Darlehen auch über Jahrzehnte laufen kann. So bieten Banken Darlehen mit Laufzeiten bis zu 40 Jahren an, was vor allem im Bereich der Immobilienfinanzierung oder etwa der Unternehmensgründung eine Rolle spielt.

3. Zinsen, Sicherheiten und Rückzahlung

Sowohl für Darlehen als auch für Kredite fallen in der Regel Zinsen an, wobei die Zinsen bei einem Darlehen oftmals niedriger sind als bei Krediten. Das liegt zum einen an der im Vergleich zum Kredit höheren Darlehenssumme. Außerdem können durch die Darlehensvergabe finanzierte Gegenstände als Sicherheit hinterlegt werden. Ein Kredit wird dagegen meist ausschließlich auf Basis der Bonität vergeben.

Während beim Darlehen Rückzahlung und Zinssatz individuell vereinbart werden können, bleiben die Monatsraten und Zinsen beim Kredit während der Laufzeit grundsätzlich unverändert.

Zusammenfassend besteht der größte Unterschied zwischen Darlehen und Kredit also darin, dass Darlehen immer eine mehr- bzw. langjährige Laufzeit und eine deutlich höhere Finanzierungssumme aufweisen. Kredite umfassen dagegen oft einen niedrigeren Betrag und eine geringere Laufzeit.

Bei Krediten gibt es zudem weitere Möglichkeiten der Vertragsgestaltung, zu denen beispielsweise Garantien oder Bürgschaften zählen, was bei einem Darlehen nicht der Fall ist. Bei der Garantie handelt es sich ebenso wie bei der Bürgschaft um einen einseitigen Vertrag. Kommt es zum Zahlungsausfall, nimmt der sogenannte Garant dabei das komplette Risiko für einen möglichen Schaden in der Zukunft auf sich. Das bedeutet, dass er haftet und rechtlich für die ausstehende Restzahlung herangezogen werden kann. Andererseits bietet auch ein Darlehen sehr individuelle Möglichkeiten der bedarfsgerechten vertraglichen Ausgestaltung, wie etwa hinsichtlich des Zinssatzes.

Hohe Zinsen, was tun?

Wenn du festgestellt hast, dass du (zu) hohe Zinsen auf Kredite oder Darlehen bis 20.000 Euro zahlst, dann kannst du mit Anyfin prüfen, ob du diese senken kannst. Eine sogenannte Umschuldung kann dir helfen, ordentlich Geld zu sparen.

Das war mal: Unterschiede, die es heute nicht mehr gibt

Früher war ein Darlehensvertrag erst dann gültig, wenn die vereinbarte Summe tatsächlich ausbezahlt wurde, während ein Kreditvertrag bereits ab der Unterzeichnung rechtlich gültig war. Diese Unterscheidung gibt es in Deutschland seit 2001 allerdings nicht mehr.

Bearbeitungsgebühren und sogenannte Individualbeiträge dürfen in Deutschland bei Darlehen und Krediten, die von privaten Verbrauchern aufgenommen werden, nach einem Grundsatzurteil des Bundesgerichtshofs zudem seit 2014 nicht mehr erhoben werden, so dass es dahingehend auch keinen Unterschied mehr zwischen Darlehen und Kredit gibt.

So funktioniert die Umschuldung mit Anyfin

1

Sende eine Anfrage

Lade deine aktuelle Rechnung kostenlos und unverbindlich in unserer App hoch.

2

Nimm das Angebot an

Jetzt prüfen wir, ob wir deine Zinsen senken können. Falls ja (und auch nur dann!), bekommst du ein Angebot.

3

Dein Kredit wird abbezahlt

Jetzt wird dein alter Kredit beglichen. Dafür musst du nichts weiter tun. Yay!

4

Spare bares Geld

Als Kundin oder Kunde von Anyfin profitierst du von niedrigeren Zinsen und zahlst deine monatlichen Raten zu besseren Konditionen.

Anyfin-App, mit der Kredite und Darlehen umgeschuldet werden können

Häufig gestellte Fragen

Ist jeder Kredit ein Darlehen?

Ja, zumindest aus rechtlicher Sicht, denn der Gesetzgeber kennt heute keinen Unterschied mehr zwischen Darlehen und Kredit. Im Gesetzbuch wird daher nur von dem Begriff des Darlehens Gebrauch gemacht.

Ist ein Bankkredit ein Darlehen?

Ja. Darlehen stellen eine besondere Form der Bankkredite dar, wobei bei einem Darlehen typischerweise eine sehr hohe Summe vergeben wird mit entsprechend langer Laufzeit zur Rückzahlung.

Was ist ein Gelddarlehen?

Ein Gelddarlehen ist ein finanzielles Arrangement, bei dem eine Person, Organisation oder Institution eine bestimmte Menge an Geld von einer anderen Partei leiht. Das geliehene Geld muss innerhalb eines festgesetzten Zeitraums zuzüglich Zinsen zurückgezahlt werden. Die Zinshöhe sowie weitere Rückzahlungsbedingungen können dabei flexibel und individuell gestaltet werden.

Ist Darlehen und Finanzierung das gleiche?

Im Prinzip schon, denn die Aufnahme eines Darlehens ist nichts anderes als eine Form der Finanzierung für eine Investition bzw. größere Anschaffung. Du erhältst von einem Geldgeber eine Geldsumme, zu deren Rückzahlung du dich einschließlich Zinsen vertraglich verpflichtest.

Kann ich bei Anyfin einen neuen Kredit aufnehmen?

Nein. Wir wollen unseren Kunden keine neuen Kredite geben, sondern ihnen dabei helfen, weniger für ihre bestehenden Kredite zu zahlen und schneller schuldenfrei zu werden.

Wie viele Kredite kann ich umfinanzieren?

Du kannst mit Krediten von einer Gesamtsumme bis zu 20.000 Euro anfragen. Es ist egal, wie viele einzelne Kredite das sind. Dein Kreditrahmen hängt aber auch von deiner Bonität ab.

Zu hohe Zinsen auf Kredit oder Darlehen? Mit Anyfin weniger zahlen

Land

Deutschland

Anyfin Germany GmbH, Potsdamer Platz 10, 10785 Berlin. Handelsregister-Nr. Amtsgericht Berlin-Charlottenburg: HR 220911 B © 2024 Anyfin Germany GmbH hält eine Erlaubnis als Darlehensvermittler gemäß § 34c Sec. 1 Nr. 2 GewO ausgestellt vom Bezirksamt Mitte von Berlin.

Angaben gemäß § 17 Abs. 2 und 3 PangV:

Konditionen (bonitätsabhängig): Nettodarlehensbetrag aller refinanzierten Darlehen pro Kunde 10,00 € bis 20.000,00 €, effektiver Jahreszins 7,87 % - 20,82 %, variabler Sollzinssatz p. a. 7,60 % - 19.06 %, Laufzeit in Monaten/Anzahl Raten 1 bis 120, monatliche Rate 10,06 € bis 374,13 €, zu zahlender Gesamtbetrag 10,06 € bis 44.895,52 €.

Repräsentatives Beispiel gemäß § 17 Abs. 4 PAngV:

Nettodarlehensbetrag 1.500,00 €, effektiver Jahreszins 12,30 %, variabler Sollzinssatz p.a. 11,66 %, Laufzeit in Monaten/Anzahl Raten 36, monatliche Rate 49,58 €, zu zahlender Gesamtbetrag 1.784,73 €. Bonität vorausgesetzt. Darlehensgeber: Erik Penser Bank AB, Apelbergsgatan 27, Postfach 7405, SE-103 91, Stockholm, Schweden