Hier findest du einfache Erklärungen zu ein paar der kompliziertesten Wörter aus den Themengebieten Finanzen und Kredite.

Anyfins Finanz-Lexikon

A

Abbuchungsdatum

Ein festgelegter Termin, an dem ein Betrag, z. B. die monatliche Rate, von einem Konto abgebucht wird.

Ablösung

Eine Ablösung bezeichnet die Möglichkeit des Kreditnehmers (Kunde), einen bestehenden Kreditvertrag gegenüber dem Kreditgeber (Bank) in der bestehenden Form aufzulösen. Der Kreditnehmer ist dabei nicht gezwungen die Bank zu wechseln.

Abos & Verträge

Unter Abonnements und Verträgen verstehen wir wiederkehrende Kosten, die automatisch von deinem Konto abgezogen werden, ohne dass du aktiv etwas bezahlst oder überweisen musst. Dazu zählen Handy-Vertrag, Streaming-Abos, Mitgliedschaften in Fitnessstudios, Buchclubs und Gewerkschaften oder Zeitungs-Abos und andere sich wiederholende Dienstleistungen.

AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen)

Allgemeine Geschäftsbedingungen sind alle vorformulierten Vertragsbedingungen, die eine Vertragspartei (z. B. eine Bank) der anderen Vertragspartei (z. B. die Kundin) bei Abschluss eines Vertrages stellt.

Amortisation

Amortisation ist ein Prozess, in dem eine vorhandene Verbindlichkeit durch Zahlungen oder Tilgungen ausgeglichen oder gedeckt wird.

Amortisationsdauer

Die Zeit, die benötigt wird, um einen Kredit vollständig abzubezahlen.

Anbieter

Jemand, der eine Ware oder Dienstleistung gegen Bezahlung zur Verfügung stellt.

Angebot

Mit dem Angebot reagiert ein Anbieter auf die Anfrage eines potenziellen Kunden und legt die Bedingungen fest, unter denen er bereit ist, Produkte zu liefern oder Dienstleistungen zu erbringen.

Annuität

Die Annuität ist die von Zinssatz und Laufzeit abhängige jährliche Zahlungssumme, durch die ein Kreditbetrag während der Darlehenslaufzeit einschließlich Zinsen getilgt wird.

Annuitätendarlehen

Ein Annuitätendarlehen ist ein Darlehen oder Kredit mit fixen Rückzahlungsbeträgen. Im Gegensatz zum Ratenkredit bleibt die Höhe der zu zahlenden Rate über die gesamte Laufzeit gleich. Die Annuitätenrate oder kurz Annuität setzt sich aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil zusammen.

Anyfin

Anyfin ist eine Finanz-App mit verschiedenen Services, die dir hilft, mehr Kontrolle über deine Finanzen zu erhalten. Unter anderem kannst du dir dabei helfen lassen, die Zinsen für bereits bestehende Kredite zu senken, dich selbst vor neuen Käufen auf Kredit zu schützen und alle wiederkehrenden Ausgaben wie Abos und Verträge im Überblick zu behalten.

Anzahlung

Die Anzahlung ist eine Geldsumme, die ein Käufer im Voraus bezahlt. Mit anderen Worten handelt es sich um eine Teilzahlung des zu zahlenden Gesamtbetrags. Die Anzahlung ist wie eine Sicherheit für den Anbieter.

B

Berechnung des Kredits

Um die monatlichen Kreditzinsen zu berechnen, multipliziert man den ausstehenden Kreditbetrag mit dem jährlichen Zinssatz und dividiert diese Zahl durch 1.200. Ausgehend von den Zinsen kann man – bei gleichbleibender Rate – auch den jeweiligen monatlichen Rückzahlungsbetrag (den Tilgungsanteil) berechnen. Sieh dir dazu unseren Zinsrechner und den darunterstehenden Ratenplan an.

Besicherter Kredit

Ein besicherter Kredit ist ein Kredit, bei dem der Kreditgeber ein Recht auf etwas hat, das du besitzt, solltest du nicht in der Lage sein, deinen Kredit zurückzuzahlen. Die gebräuchlichste Art eines besicherten Kredits ist eine Hypothek, bei der du dein Haus als Sicherheit angibst. Andere Beispiele für besicherte Kredite sind Autokredite, Rentenkredite und Hypotheken.

Bonitätscheck / Bonitätsprüfung

Deine Bonität wird von Auskunfteien (z. B. der SCHUFA) ermittelt und entscheidet über die Annahme und über Konditionen für Kredite, Ratenkäufe oder andere finanzielle Entscheidungen. Eine Bonitätsprüfung zeigt dem Kreditgeber, wie groß die Chance ist, dass der Kreditnehmer den Kredit zurückzahlen kann. Bei diesem Check spielen verschiedene Faktoren, wie die Zahlungshistorie, eventuelle Negativmerkmale und persönliche Daten eine Rolle.

Budget

Ein Budget ist der Maximalbetrag, der für ein bestimmtes Ausgabenfeld ausgegeben werden soll oder kann. Mit der Aufstellung deines Budgets erhältst du ein klares Bild von deinen Finanzen und kannst besser planen, wofür du dein Geld verwenden willst.

D

Darlehensnehmer

Jemand, der bei einer Bank oder einer Privatperson ein Darlehen aufnimmt. Eine Person, die einen Kredit beantragt (z. B. einen Privatkredit, eine Kreditkarte oder einen Überziehungskredit) und diesen gewährt bekommt, wird Kreditnehmer genannt. Ein Kreditnehmer (oder Schuldner) ist jemand, der einer anderen Person Geld schuldet. Nach dem Gesetz ist der Kreditnehmer verpflichtet, den Kredit an den Kreditgeber zurückzuzahlen, und in der Regel muss der Kreditnehmer auch Zinsen auf das Darlehen zahlen.

Siehe Schuldner/Kreditnehmer.

Darlehensvermittler

Darlehensvermittler oder Kreditvermittler ist, wer gewerbsmäßig den Abschluss von Verträgen über Darlehen vermittelt oder die Gelegenheit zum Abschluss solcher Verträge nachweisen will. Die Darlehensvermittlung ist in vielen Ländern rechtlich reguliert, insbesondere wenn der Kreditnehmer eine Privatperson ist.

Datenschutzerklärung

Eine Datenschutzerklärung beschreibt, wie Daten von einer Organisation verarbeitet werden, das heißt, wie diese Daten gesammelt, genutzt und ob sie an Dritte weitergegeben werden. Darüber findet man hier Informationen zu den Maßnahmen, die die Organisation ergreift, um die Privatsphäre ihrer Kunden zu wahren.

Dispo

Ein Dispo bezeichnet die Überziehung deines Kontoguthabens und zieht meistens Zinsen nach sich, da du dir in dieser Situation Geld von der Bank leihst.

DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung)

Die Datenschutz-Grundverordnung ist eine Verordnung der Europäischen Union, mit der die Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die meisten Verantwortlichen, sowohl private als auch öffentliche, EU-weit vereinheitlicht werden.

E

Effektiver Jahreszinssatz

Der Effektivzins zeigt die tatsächlichen Kreditkosten pro Jahr. Das gilt für Angebote mit festgeschriebenem Zinssatz während der Laufzeit. Banken erheben für den Kredit Bearbeitungsgebühren, die auf den Sollzins aufgeschlagen werden und so den effektiven Jahreszins deutlich erhöhen. Der effektive Jahreszins wird oft als Prozentsatz angegeben.

Siehe Effektivzins.

Effektivzins

Effektivzins meint die Gesamtkosten eines Kredits über ein Jahr gerechnet. Der Effektivzins beinhaltet daher nicht nur die Zinskosten, sondern auch alle anderen Kosten und Gebühren wie Bearbeitungsgebühren oder Kontoführungsgebühren.

Einkommen

Alle Einkünfte in Form von Geld oder Sachgütern, die einer Person, einem Haushalt oder einem Unternehmen in einem bestimmten Zeitraum zufließen.

Einrichtungsgebühr

Die Einrichtungsgebühr ist eine Gebühr, die viele Kreditgeber als anfängliche Verwaltungskosten für die Ausfertigung eines Kredits berechnen. Diese Einrichtungsgebühr wird in der Regel bei der ersten Rechnung bezahlt. Wie hoch sie ist, ist von Kreditgeber zu Kreditgeber unterschiedlich. Wichtig ist, dass du daran denkst, dass es evtl. eine Einrichtungsgebühr gibt, wenn du einen Kredit oder ein Darlehen aufnehmen willst.

Express-Kredite

Expresskredite stehen besonders für eine einfache Beantragung – zumeist über eine App - und schnellstmögliche Auszahlung der gewünschten Kreditsumme. Für diese Art von Krediten fallen meist sehr hohe Zinsen an.

F

Fälliger Betrag

Der Begriff Fälligkeit bezeichnet den Zeitpunkt, zu dem ein Schuldner die vereinbarte Leistung erbracht haben muss. Spätestens dann kann der Gläubiger die Leistung verlangen. Ein fälliger Betrag ist ein Betrag, der auf der Rechnung vermerkt ist und pünktlich zur Fälligkeit bezahlt werden muss.

Fälligkeitsdatum

Das Fälligkeitsdatum ist das Datum, bis zu dem ein bestimmter Teil der Schuld zurückgezahlt werden muss. Erfolgt die Zahlung nicht bis zum Fälligkeitstermin, hat der Gläubiger das Recht, eine Mahnung (mit Mahngebühren und Verzugszinsen) zu senden oder die Angelegenheit beim Inkassobüro oder der Vollstreckungsstelle zu verfolgen.

Fester Monatsbetrag

Unter einem festen Monatsbetrag können Raten, monatliche Gebühren oder auch ein von dir festgelegter Betrag, den du regelmäßig auf dein Sparkonto einzahlst, fallen. Dieser Monatsbetrag ermöglicht dir, deine Fixkosten oder laufenden Kosten zu planen und im Überblick zu behalten.

Fester Zinssatz

Ein fester Zinssatz bedeutet, dass der Zinssatz für die gesamte Kreditlaufzeit genau gleich ist. Eine Zinsbindung ist bei Hypotheken am häufigsten anzutreffen, da der Kreditnehmer den Zinssatz für unterschiedliche Zeiträume binden kann, was sich wiederum auf den Zinssatz auswirkt. Das hat den Vorteil, dass du weißt, wie hoch der Zinssatz für die gesamte Zinsbindungsfrist sein wird und wie viel du an Zinskosten zahlen wirst.

Forderung

Die Forderung ist zum Beispiel ein Zahlungsanspruch gegen einen Forderungsschuldner (Kunde), der sich aus einem Vertrag ergibt. Eine Forderung entsteht nur dann, wenn die Leistung erbracht wird, die Gegenleistung aber nicht sofort erfolgt – beispielsweise die Begleichung des Betrags.

G

Gebühr für die Rechnung

Die Rechnungsgebühr ist eine Gebühr, die du gleichzeitig mit dem Erhalt einer Rechnung bezahlen musst.

Gebühr für verspätete Zahlung

Eine Gebühr für Zahlungsverzug ist eine Gebühr, die du zahlen musst, wenn du eine Rechnung nicht fristgemäß begleichst. Zu den üblichen Gebühren, die Unternehmen erheben dürfen, gehören Mahngebühren und Benachrichtigungsgebühren. Wenn du einen Inkassoauftrag und Kosten vom Gerichtsvollzieher erhalten hast, musst du diese eventuell auch bezahlen.

Gesamtbetrag

Der Gesamtbetrag ist die Summe aller geschuldeten Beträge plus die angefallenen Kosten (Raten, Zinsen, Gebühren etc.) zusammengefasst.

Gläubiger

Ein Gläubiger oder Kreditgeber ist die Person, die dir einen Kredit oder ein Darlehen gewährt. Dies kann entweder eine Bank oder ein Unternehmen sein. Wenn du z. B. per Ratenzahlung einkaufst, ist der Gläubiger das Unternehmen, an das du bezahlst.

I

IBAN

IBAN steht für International Bank Account Number und ist ein international anerkannter Standard zur Identifizierung von Bankkonten für Transaktionen zwischen verschiedenen Ländern. Die IBAN wird verwendet, um Zahlungen in andere Länder und den Empfang von Geld aus anderen Ländern sicherer und schneller zu machen, da die Bank direkt prüfen kann, ob das Geld auf das richtige Konto eingeht.

Individuelle Risikoeinschätzung

Siehe Bonitätscheck / Bonitätsprüfung.

K

Konsumentenkredit

Alle Kredite, die keine Hypotheken oder besicherte Kredite sind, werden als Konsumentenkredite bezeichnet. Konsumentenkredite können unterschiedlicher Art sein, zum Beispiel: Privatkredit, Kleinkredit, Ratenkredit oder Kontokorrentkonten.

Kontokorrentkredit

Hierbei handelt es sich um einen befristet eingeräumten und betragsmäßig begrenzten Kredit deiner Bank, der dir genehmigt wird und durch ankündigungslose Abrufbarkeit und jederzeitige sofortige Rückzahlbarkeit gekennzeichnet ist. Ein Kontokorrentkredit ist ideal, wenn du kurzfristig finanzielle Engpässe überbrücken musst. Ein Beispiel: dies kann eine Kontoüberziehung bis zum Eingang des nächsten Gehalts sein.

Kredit

Ein Kredit ist eine Art von Darlehen, das von einer Bank oder einer Privatperson gewährt wird. Wenn dir ein Kredit gewährt wird, handelt es sich um einen Geldbetrag bis zu einem bestimmten Limit, über den du verfügen kannst. Beispiele für einen Kredit sind Kreditkarten oder Ratenkäufe. Wichtig: Behalte immer den Zinssatz im Auge! Denn dieser kann die Gesamtsumme oft unerwartet hoch ausfallen lassen.

Siehe Darlehen.

Kreditbetrag

Der Kreditbetrag ist die Summe, die bei der Auszahlung eines Kredites auf das Konto des Kreditnehmers überwiesen wird. Diese Summe wird auch im Kreditvertrag angegeben und spiegelt somit den persönlichen Kreditwunsch des Antragstellers wider. Wird der Antrag bewilligt, wird dem Kreditnehmer der jeweilige Kreditbetrag ausgezahlt. Der Betrag beinhaltet dabei nur die reine Auszahlung, sodass die anfallenden Zinsen und eventuellen Gebühren nicht in diesem enthalten sind oder bereits vorher von diesem abgezogen wurden.

Kredite mit Sicherheiten

Siehe Besicherter Kredit.

Kreditgeber

Siehe Gläubiger.

Kreditkarte

Eine Kreditkarte ist eine Karte, die mit einem Kredit verbunden ist. Wenn du mit einer Kreditkarte zahlst, verschiebst du die Rückzahlung auf später. Beim Kauf legt die Bank zunächst das Geld aus und du erhältst monatlich eine Rechnung, in der du aufgefordert wirst einen bestimmten Teilbetrag zu begleichen.

Kreditrahmen

Der Kreditrahmen (auch Kreditlinie, Kreditlimit oder Kreditgrenze) definiert sich als der Höchstbetrag, den ein Kreditnehmer vom Kreditgeber zusätzlich zu seinem Guthaben noch zur Verfügung gestellt bekommt.

Kredittyp

Kredittyp bezeichnet die Art des Kredits. Es gibt verschiedene Arten von Krediten.

Siehe Konsumentenkredit.

Kreditvermittler

Es gibt Kreditvermittler, die mit verschiedenen Kreditgebern zusammenarbeiten, von denen sie das beste Angebot bei einer Kreditanfrage heraussuchen. Meist funktioniert das auf Provisionsbasis. Wir von Anyfin arbeiten mit der Erik Penser Bank aus Schweden zusammen. Denn mit einem langjährigen Partner können wir individuelle Zinssätze und faire Angebote bieten und entwickeln.

Kreditwürdigkeit

Die Kreditwürdigkeit wird vom Kreditgeber zur Beurteilung der Zahlungsfähigkeit des Kreditnehmers herangezogen.

Siehe Bonitätscheck / Bonitätsprüfung.

L

Lastschriftverfahren

Mit dem Lastschriftverfahren ist es ganz leicht, deine Rechnungen zu bezahlen. Denn wenn du dich für diese Zahlweise entscheidest, wird die Zahlung automatisch an dem ausgewählten Tag von deinem Konto abgebucht. Für Abos und Verträge ist das am praktischsten für dich.

Laufzeit

Die Laufzeit (auch Kreditlaufzeit genannt) ist der Zeitraum von dem Tag, an dem du den Kredit aufnimmst, bis zu dem Tag, an dem der Kredit vollständig von dir abbezahlt sein muss.

M

Mahngebühr

Eine Mahngebühr ist eine Gebühr, die auf eine zeitlich überfällige Rechnung addiert wird. Dabei ist die Höhe der Mahngebühr für Privatpersonen gesetzlich festgelegt.

Mahnung

Eine Mahnung (auch Zahlungserinnerung) ist ein Dokument, mit dem ein Kunde dazu aufgefordert werden, eine überfällige Rechnung zu bezahlen. Üblich ist ein Mahnvorgang mit drei Mahnstufen.

Mindestbetrag

Du kannst deine monatlichen Raten, die du an uns zahlst, je nach deinen Wünschen und Lebensumständen anpassen. Der Mindestbetrag darf 10 € oder 4 % des ausstehenden Saldos allerdings nicht unterschreiten.

Monatliche Kosten

Die monatlichen Kosten sind die Summe aus Zinsen, Rate und eventuellen Gebühren.

N

Nominaler Zinssatz

Der Nominalzins ist der Zinssatz, der am häufigsten genannt wird, wenn man über Zinssätze und verschiedene Kredite spricht. Wenn du irgendwo eine Werbung über Kredite siehst, steht dazu meist der Nominalzins. Der Nominalzinssatz enthält keine Gebühren wie die Einrichtungsgebühr oder die Kündigungsgebühr. Daher solltest du zum Vergleichen von Krediten immer auf den Effektivzinssatz schauen.

P

Persönliche Finanzen

Einnahmen, Ausgaben, Vermögen und Fixkosten oder Verbindlichkeiten gehören alle zu deinen persönlichen Finanzen. Wir empfehlen dir, diese immer im Überblick zu behalten.

Privatkredit

Auch Blanco-Kredit. Ein Privatkredit ist ein unbesicherter Kredit (siehe unbesicherter Kredit). Die Rückzahlung von Privatkrediten wird meist mit monatlichen Raten (Tilgung) gemacht. Zu diesen Raten können noch Zinsen und andere Gebühren wie eine Einrichtungsgebühr und Kündigungsgebühren hinzukommen.

R

Ratenkredit

Ein Ratenkredit meint meist einen Kredit, der in zeitlich genau festgelegten und betraglich gleichbleibend hohen Teilzahlungen (Raten) zurückgezahlt wird.

Ratenpause

Falls du mal einen finanziellen Engpass hast, keine Sorge. Das kann vorkommen. Wenn du mit Anyfin einen Kredit refinanzierst, kannst du kostenfrei bis zu zwei Ratenpausen pro Jahr einlegen. Jedoch dürfen diese nicht auf aufeinanderfolgende Monate gelegt werden. Durch eine Ratenpause verlängert sich die Laufzeit deines Kredits dementsprechend.

Ratenzahlung

Auch als Ratenkauf bekannt. Ein Ratenkauf ist eine Form des Kreditkaufs. Du erkennst ihn am typischen "Jetzt kaufen, später bezahlen"-Angebot. Dabei erhältst du deinen gekauften Artikel sofort, teilst die Zahlung aber über z.B. 6 oder 12 Monate auf. Es ist üblich, dass Zinsen und andere Gebühren hinzukommen, wodurch der Kauf am Ende viel teurer wird. Ein Tipp von uns: Rechne die Gesamtkosten inklusive aller Gebühren bei einer Ratenzahlung zusammen und vergleiche diese mit den tatsächlichen Kosten des Artikels.

Rechnung

Eine Rechnung ist ein Dokument, das die Zahlung vom Verkäufer (oder Kreditgeber) an den Käufer (oder Kreditnehmer) beim Verkauf eines Produkts oder einer Dienstleistung fordert.

Restschuldversicherung

Eine Restschuldversicherung ist eine Versicherung für einen Kredit (nicht verwechseln mit besichertem Kredit). Mit der Versicherung kannst du den Kredit auch dann tilgen, wenn du arbeitslos oder arbeitsunfähig wirst.

Rücklastschrift

Der Begriff Rücklastschrift bezeichnet die Rückbuchung einer SEPA-Lastschrift, also eine fehlgeschlagene Abbuchung von deinem Konto bei nicht ausreichender Deckung des Kontos oder eine aktive Rückbuchung des Betrags. Für eine Rücklastschrift fallen Gebühren an. Dies ist natürlich nicht der Fall, wenn ein Fehler auf unserer Seite passiert ist. Eine Rücklastschrift wird auch Lastschriftrückgabe bezeichnet.

S

Saldo

Der Begriff Saldo bedeutet in der wörtlichen Übersetzung „Balance“. Er zeigt die Differenz zwischen Eingaben und Ausgaben an. Wenn du deinen aktuellen Kontostand ansiehst, wird dir der Saldo angezeigt. Bei deinem Kredit bezeichnet der Saldo den aktuell ausstehenden Betrag, der noch zurückgezahlt werden muss.

Schufa

Schufa steht für „Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung“ und bezeichnet ein Unternehmen mit der Aufgabe, seinen Vertragspartnern Informationen über die Kreditwürdigkeit von Kunden zu geben und sie so vor Verlusten zu schützen. Wenn du eine Anfrage an uns oder andere Kreditgeber stellst, wird eine Bonitätsauskunft (siehe Bonitätscheck/Bonitätsauskunft) bei der Schufa durchgeführt, damit wir dir einen individuellen Zinssatz anbieten können.

Schuldner

Ein Schuldner ist jemand, der bei jemand anderem in der Schuld steht. Es kann z. B. eine Privatperson sein, die sich Geld von der Bank oder einer anderen Privatperson geliehen hat. Die Person oder Bank, die das Geld geliehen hat, wird als Gläubiger bezeichnet.

Sollzins/ Sollzinssatz

Der Sollzinssatz ist ein Teil der Kreditzinsen. Bei einem Kreditvertrag einigst du dich mit dem Kreditgeber auf Konditionen, zu denen du den Kredit aufnimmst. Bleibt der Zinssatz über die gesamte Laufzeit des Kredits konstant, wird von einem gebundenen Sollzinssatz gesprochen.

Sonderzahlung oder Sondertilgung

ine Sonderzahlung oder Sondertilgung ist eine außerplanmäßige Zahlung. Außerplanmäßig bedeutet in diesem Fall, dass du neben deiner monatlichen Rate einen zusätzlichen Betrag in deinen Kredit einzahlst. Damit sinkt die Restschuld schneller und du hast deinen Kredit schneller getilgt.

Ü

Überweisung

Die Überweisung ist ein Mittel im bargeldlosen Zahlungsverkehr, um einen bestimmten Geldbetrag von einem Konto auf ein anderes zu übertragen. Überweisungen erfolgen in der Regel über Girokonten.

U

Unbesicherter Kredit

Ein unbesicherter Kredit ist ein Kredit, bei dem du als Kreditnehmer keine Sicherheiten wie z. B. dein Auto stellst, um Geld zu leihen. Da der Kreditgeber ein größeres Risiko eingeht, wenn er Geld unbesichert verleiht, ist der Zinssatz fast immer teurer als bei einem besicherten Kredit.

V

Variabler Zinssatz

Bei einer Beantragung eines Wohnungsbaudarlehens wirst du aufgefordert, zwischen einem festen oder einem variablen Zinssatz zu wählen. Ein variabler Zinssatz ändert sich, sobald sich der Zinsmarkt ändert. Das führt dazu, dass sich der Zinssatz für dein Wohnungsbaudarlehen etwa alle drei Monate ändert.

Verbraucherkredit

Siehe Konsumentenkredite.

Verfügungsrahmen

Der Verfügungsrahmen einer Kreditkarte setzt sich zusammen aus dem bereitgestellten Kreditlimit minus dem bereits ausgegebenen Guthaben auf der Karte. Er umfasst also den gesamten finanziellen Rahmen, der dem Karteninhaber auf seiner Kreditkarte zur Verfügung steht.

Verwaltungsgebühr

Die Verwaltungsgebühr ist eine Gebühr, die Unternehmen erheben dürfen, um die anfallenden sogenannten Verwaltungskosten zu decken. Wenn du zum Beispiel einen Kredit aufnimmst und die Option wählst, die Rechnungen per Post zu erhalten, kann für Materialien und Porto eine Gebühr anfallen. Wir bei Anyfin denken, dass eine Verwaltungsgebühr unnötig ist, und haben uns daher entschieden, diese wegzulassen. Dies ist nur eine der Möglichkeiten, wie wir den Zinssatz für über 60.000 Kunden senken können.

Verwendungszweck

Der Verwendungszweck gibt bei Überweisungen an, wofür das überwiesene Geld verwendet werden soll. Wenn du also etwas per Überweisung bezahlst, ist es wichtig, im Verwendungszweck die Rechnungs- oder Bestellnummer anzugeben (in den Rechnungen von uns findest du genaue Angaben zum Verwendungszweck. Du kannst also nichts falsch machen).

Verzugszinsen

Siehe Mahngebühr.

Vorfälligkeitsentschädigung

Als Vorfälligkeitsentschädigung wird das Entgelt für die außerplanmäßige Rückführung eines Darlehens während der Zinsfestschreibungszeit bezeichnet. Dieser Betrag wird dem Kreditnehmer bei vorzeitiger Kündigung eines laufzeitgebundenen Kredits in Rechnung gestellt, sofern die Möglichkeit, den Kredit vor Fälligkeit zurückzuzahlen, nicht im Kreditvertrag vereinbart wird. Bei Anyfin berechnen wir keine Vorfälligkeitsentschädigung, wenn du deinen Kredit komplett zurückzahlen willst.

Vorzeitige Rückzahlung

Eine vorzeitige Rückzahlung oder Kredittilgung wird dann vorgenommen, wenn ein Darlehen von einem Kreditnehmer bereits vor Ende der ausgemachten Laufzeit abbezahlt wird.

W

Widerrufsrecht

Das Widerrufsrecht bezeichnet die innerhalb einer Frist nach Vertragsabschluss mögliche Rücktrittserklärung des Verbrauchers und findet bei Kauf- und Versicherungsverträgen, sowie sonstigen Vertragsabschlüssen Anwendung. Die Inanspruchnahme des Widerrufsrechts setzt keine Zustimmung durch den Vertragspartner voraus. Um vom Widerrufsrecht Gebrauch zu machen, bedarf es der Schriftform. Eine Angabe von Gründen ist nicht notwendig.

Z

Zahlungserinnerung

Siehe Mahnung.

Zahlungsfähigkeit

Die Zahlungsfähigkeit meint die Fähigkeit einer Person, einen Kredit innerhalb des vereinbarten Zeitraums abzubezahlen. Diese wird unter anderem im Bonitätscheck geprüft.

Zahlungsfreier Monat

Ein zahlungsfreier Monat bedeutet, dass der Kreditnehmer die Rückzahlung des Kredits um einen Monat verschiebt. Während dieses Monats musst du keine Raten oder Zinsen zahlen.

Siehe Ratenpause.

Zahlungsschutz

Dies ist eine Versicherung, die für einen Kredit abgeschlossen werden kann. Der Zahlungsschutz ermöglicht es, die monatlichen Raten im Falle von Krankheit, Arbeitslosigkeit oder dem Tod des Kreditnehmers erstattet zu bekommen. Die Versicherung kann eine Absicherung sein, dass in diesem Falle Kosten entstehen, die man selbst nicht mehr bewältigen kann.

Zinsen

Mit Zinsen wird der Preis bezeichnet, der für eine befristete Bereitstellung von Geld in Form eines Kredites oder ähnlichem zu zahlen ist. Der Zinsbetrag ergibt sich aus Zinssatz, Laufzeit und Höhe des überlassenen Kapitals.

Zinseszins

Wenn du Geld auf einem Sparkonto sparen oder anlegen willst, vermehrt sich dein Geld durch den Zinseszins. Der Zinseszins-Effekt bedeutet, dass du eine Rendite auf deinen angesparten Betrag plus die erwirtschafteten Zinsen erhältst.

Zinslose Darlehen

Hört sich erstmal gut an, doch wichtig ist hier das Kleingedruckte. Bei zinslosen Krediten darf der Zinssatz nicht an die Kreditsumme gekoppelt sein, stattdessen kommen oft andere teure Gebühren hinzu (Ausfertigungsgebühren, Verzugskosten oder Kündigungsgebühren). Wenn du alle zusätzlichen Gebühren zusammenzählst, kann es am Ende zu hohen Gesamtkosten für einen kleinen Kredit kommen.

Zinsrechner

Mit unserem Zinsrechner kannst du die Angebote mehrerer Anbieter vergleichen und ganz einfach berechnen, wie hoch der effektive Zinssatz eines Kredits ist. Trag einfach den Sollzinssatz und die Gebühren in die dafür vorgesehenen Felder ein und lass dir außerdem den vollen Ratenplan anzeigen.

Zinssatz

Ein Zinssatz funktioniert in zwei Richtungen. Entweder sind es die Kosten, die entstehen, wenn man sich Geld von einem Kreditgeber leiht oder es betrifft die Rendite, die man für sein angespartes Geld erhält. Ersteres kann oft sehr teuer werden.

Land

Deutschland

Anyfin Germany GmbH, Potsdamer Platz 10, 107 85 Berlin. Handelsregister-Nr. Amtsgericht Berlin-Charlottenburg: HR 220911 B © 2022 Anyfin Germany GmbH hält eine Erlaubnis als Darlehensvermittler gemäß § 34c Sec. 1 Nr. 2 GewO ausgestellt vom Bezirksamt Mitte von Berlin.

Repräsentatives Beispiel gemäß §6 PAngV:

Repräsentatives Beispiel gemäß §6 PAngV: Wenn ein Darlehen in Höhe von 1.500 € wie im folgenden Beispiel an Anyfin übertragen wird, betragen die Einsparungen für ⅔ der Kunden 53 €. Der variable Zinssatz sinkt von 13 % auf 9,88%. Die neuen monatlichen Kosten betragen dann 69 € mit einer Rückzahlungsfrist von 24 Monaten, der effektive Zinssatz 10,34 % und der Gesamtbetrag für die Rückzahlung 1.660 €. Der Kunde erhält nur dann ein Angebot, wenn der vorherige Zinssatz gesenkt werden kann. Anyfin verlängert dabei niemals die Rückzahlperiode. Kreditvermittlung durch die Anyfin Germany GmbH an die Erik Penser Bank AB, Apelbergsgatan 27, Box 7405, 10391 Stockholm.

Der Maximalbetrag aller übernommenen Kredite beträgt 20.000 € pro Kunde. Die Laufzeit des Kredits liegt zwischen 2 - 120 Monaten, abhängig von der Laufzeit des bestehenden Kredits. Der Sollzinssatz liegt zwischen 3,95 % - 19 %. Der effektive Zinssatz kann mindestens 3,95 % und höchstens 20,84 % betragen.