Dispokredit Umschuldung - runter von den hohen Zinsen

13. Januar 20227 Min. Lesezeit

Dispokredit Umschuldung - runter von den hohen Zinsen

Dispokredite sind praktisch, aber auch gefährlich. Die Bankenwelt gerät nicht nur immer wieder in das Fadenkreuz der Verbraucherschützer, auch die Politik moniert in unregelmäßigen Abständen die Praxis bei den Dispokrediten. Der Grund für die Kritik liegt auf der Hand: Zinsen im zweistelligen Bereich kann man berechnen, fair für die Verbraucher ist das aber nicht. Die Banken finden immer wieder Argumente zur Verteidigung ihrer Strategie. Wir denken, du solltest eine Alternative nutzen, mit der du wirklich Geld sparst. Anyfin macht dir ein besseres Angebot mit niedrigen Zinssätzen, die sich an deiner finanziellen Situation orientieren.

Warum ist die Umschuldung vom Dispokredit sinnvoll?

Nutzt du die Anyfin App und vergleichst einmal den Zinssatz, welcher dir dort angeboten wird, mit dem Zinssatz, den du für deine Kontoüberziehung bezahlst, erkennst du sofort, wo der Vorteil bei einer Umschuldung des Dispos liegt.

Unstrittig ist, dass ein Dispokredit durchaus praktisch ist. Zwei Tage vor dem nächsten Gehaltseingang steht bei dem Fahrradhändler deines Vertrauens dein Traum-Bike mit 30 Prozent Preisnachlass. Leider übersteigt auch der rabattierte Preis immer noch dein verbliebenes Guthaben auf dem Konto. Dank des Dispos, den dir die Bank eingeräumt hatte, kannst du dir aber trotzdem das Schnäppchen sichern.

Vielleicht wolltest Du zum Jahrestag deinen Freund oder deine Freundin mit einem Städtetrip überraschen? Aber auch wenn Flüge preiswert geworden sind, muss der Dispo herhalten, wenn nicht genug Geld auf dem Konto liegt.

Wenn der TÜV Mängel am Auto feststellt, deren Reparatur teurer als ein Gebrauchtwagen sind, kann dies auch zur Inanspruchnahme des Dispos führen.

Wenn du weißt, dass die Kontoüberziehung dann erst einmal eine Weile anhält und nicht mit dem nächsten Gehaltseingang ausgeglichen wird, solltest du dich schnellstmöglich nach einer preiswerteren Alternative umsehen.

Die Risiken beim Dispokredit

Wenn dein Gehalt ausreicht, um nicht nur den Dispo auszugleichen, sondern auch den nächsten Monat ohne Kontoüberziehung zu überstehen, ist das ganze kein Thema. Kritisch wird es allerdings, wenn deine Kontoüberziehung so hoch war, dass du trotz Gehaltseingangs durch die laufenden Lebenshaltungskosten nicht nur wieder im Minus landest, sondern dieses noch ausbaust. Der Dispokredit wird dir auf unbestimmte Zeit eingeräumt. Ob du ihn zurückführst oder auf einem bestimmten Niveau hältst, liegt in deinem eigenen Ermessen. Wenn dein Dispo nicht durch Geldeingänge wieder ausgeglichen wird, bist du kontinuierlich mit dem Konto im Minus.

Die Kreditberater der Filialbanken sprechen hier fast schon liebevoll von der “Dispoabwärtsspirale”. Sie wissen genau, dass der Kontoinhaber früher oder später einen Ratenkredit für die Umschuldung benötigt. Vorzugsweise warten die Banker mit der Kundenansprache auf das “Später”, weil sie dann die höhere Kreditsumme verkaufen und länger Zinsen für die Nutzung des Dispos berechnen können. Die Kreditsummen werden dann noch weiter aufgebläht, indem als Polster noch ein Monatsgehalt auf den Darlehensbetrag aufgeschlagen wird. Gerade die Umschuldung vom Dispokredit bei den Sparkassen ist aufgrund der hohen Zinsen (10% - 15%), beispielsweise 10,5 Prozent (Stand 12/2021) bei der Berliner Sparkasse, absolut empfehlenswert.

Wir können nur raten, “früher” aktiv zu werden und sich über die Anyfin App eine Alternative zum Dispo zu suchen. Sonst schiebst du den Dispo nur noch vor dir her und gibst so deine finanzielle Unabhängigkeit auf. Im Gegensatz zu einem Ratenkredit besteht beim Dispo nämlich keine Rückzahlungsvereinbarung. Der Betrag wird nicht in einem festgelegten und vereinbarten Zeitraum zurückgezahlt und so kann es sein, dass das Konto für eine unbestimmte Zeit unausgeglichen ist.

Warum die Umschuldung von Dispokrediten mit Anyfin durchführen?

Warum solltest du gerade Anyfin für deine Umschuldung nutzen? Eine Frage: Kannst du dir vorstellen, dass deine Bank, die hohe Zinsen für den Dispo berechnet, bei einem Ratenkredit von ihrer Hochzinsgeschäftspolitik abweicht? In der Regel berechnen die Institute, die teure Dispos anbieten, auch hohe Zinsen bei den Ratenkrediten.

Dazu kommt, dass trotz der viel beworbenen Onlinekredite die Umsetzung bis zur Auszahlung dauert. Der Begriff “Sofortkredit” bedeutet nichts anderes, als dass du sofort eine Mitteilung bekommst, ob deine Kreditanfrage akzeptiert wurde oder nicht. Die Bearbeitung, vor allem, wenn es sich nicht um einen vollständig digitalen Kreditantrag handelt, nimmt dann noch einige Tage in Anspruch. Anyfin reduziert alles auf das Wesentliche und damit auf eine schnellstmögliche Bearbeitung.

Banken sind seit dem Jahr 2016 dazu verpflichtet, bei bestimmten Voraussetzungen den Kunden Alternativen zum Dispo anzubieten.

  • Beratungspflicht besteht, wenn länger als sechs Monate am Stück mindestens 75 Prozent des Dispos in Anspruch genommen werden.
  • Beratungspflicht besteht auch, wenn drei Monate in Folge im Rahmen einer geduldeten Überziehung das Konto mit mehr als 50 Prozent des monatlichen Geldeingangs überzogen ist.

Angenommen, dein Dispo beträgt 2.000 Euro. Wenn du deinen Dispo 181 Tage am Stück mit mehr als 1.500 Euro in Anspruch nimmst, muss dir die Bank Alternativen aufzeigen. Bei einem angenommenen Zinssatz von zehn Prozent zahlst du für 181 Tage 100,56 Euro an Zinsen.

Oder angenommen, dein monatlicher Geldeingang beträgt 2.000 Euro, du hast aber keinen Dispo. Die Bank duldet es jedoch, dass du dein Konto überziehst. Geschieht dies 91 Tage in Folge mit mehr als 1.000 Euro, der Hälfte deines monatlichen Geldeingangs, steht ebenfalls ein Gespräch ins Haus. Du kannst in diesem Fall allerdings vorher bei Anyfin checken, welche Konditionen, dir dort für die Umschuldung deines Dispokredits angeboten werden.

Wie funktioniert die Dispo Umschuldung mit Anyfin?

  1. Lade dir die App von Anyfin auf dein Handy.
  2. Sende ein Foto deines letzten Kontoauszugs oder einen Screenshot deines Onlinebankings an Anyfin. So teilst du uns den Saldo deines Dispos mit.
  3. Anyfin prüft jetzt, ob eine Umschuldung vom Dispo zu günstigeren Zinsen möglich ist.
  4. Wenn ja, erstellt dir Anyfin zeitnah ein Angebot zur Umschuldung für den Dispo.
  5. Nimm das Angebot an. Dein bestehender Kredit wird von unserer Partnerbank abgelöst.
  6. Zahle ab sofort deinen Dispo mit niedrigen oder mit festen Raten zu einem günstigeren Zinssatz zurück. Entscheidest du dich für die flexiblen Raten, liegt der monatliche Mindestbetrag bei vier Prozent des offenen Saldos.
  7. Damit ist dein finanzieller Spielraum wieder hergestellt, du sparst Geld durch die niedrigeren Zinsen und weißt genau, wann die nächste Rate fällig wird.

Wichtig: Anyfin erstellt dir nur dann ein Angebot, wenn die Zinsen wirklich günstiger sind, als die aktuellen. Dies gilt für Dispozinsen genauso wie für Zinsen bei einem Ratenkredit. Du wirst also nicht mit Angeboten behelligt, die am Ende einen Nachteil für dich bedeuten würden.

Kann ich nur den Dispo umschulden oder auch andere Kredite?

Du nutzt neben dem Dispo auch noch den Kreditrahmen deiner Kreditkarte oder hast Ratenzahlungen im Einzelhandel vereinbart? Sende die aktuellen Salden über die Anyfin App an Anyfin und hole dir dein kostenloses Angebot. Statt Dispo und zusätzlichen Krediten zahlst du nur noch eine Rate für alle Kredite, die du mit Anyfin überträgst. Damit sparst du nicht nur Geld, sondern schaffst dir auch wieder klare Verhältnisse auf deinem Konto.

FAQs

Kann man einen Dispokredit umschulden?

Selbstverständlich ist es möglich, einen teuren Dispo durch einen günstigeren Ratenkredit umzuschulden. Dies ist sogar ratsam, wenn die Inanspruchnahme des Dispos zwangsweise über einen längeren Zeitraum erfolgt.

Was muss ich beim Dispokredit zurückzahlen?

Zunächst fallen bei einem Dispo nur die Zinsen an. Wie bei jedem Kredit musst du allerdings auch beim Dispo die in Anspruch genommene Kontoüberziehung zurückzahlen. Im Gegensatz zu einem Ratenkredit besteht in dem Sinn keine Rückzahlungsvereinbarung oder eine monatliche Rate. Allerdings kann die Bank, wenn ihr das Ausfallrisiko für den Dispokredit zu groß wird, diesen entweder monatlich um einen bestimmten Betrag reduzieren, ganz kündigen - was zu großenm finanziellen Stress führen kann oder besser zu Anyfin übertragen. Diesen möglichen finanziellen Stress kannst du vermeiden, wenn du deinen Dispo gleich an Anyfin überträgst.

Wie sinnvoll ist ein Dispo?

Ein Dispokredit stellt eine sinnvolle Ergänzung des Girokontos dar, um kurzfristigen Geldbedarf zu decken. Eine längere Inanspruchnahme ist aber nicht nur nicht sinnvoll, sie ist teuer und gefährlich, weil sie aufgrund der hohen Zinsen und unbestimmten Rückzahlungsvereinbarung irgendwann zu einem Liquiditätsverlust führt. Durch die permanente Inanspruchnahme wird der frei verfügbare Betrag auf dem Konto gemindert. Angenommen, dein Dispo beträgt 3.000 Euro, dein Konto weist ein Guthaben von 1.000 Euro auf. Dein finanzieller Spielraum beträgt 4.000 Euro. Hast du den Dispo aber mit 2.500 Euro in Anspruch genommen, bleiben dir noch 500 Euro als Spielraum. ist das schon am Anfang des Monats der Fall, hast du ein Problem, welches du mit Anyfin ganz einfach lösen kannst.

https://www.facebook.com/anyfin.de/https://www.instagram.com/anyfin.de/https://www.youtube.com/channel/UCiDD0mUdMpUAoQkgASloLFw/videos

Land

Deutschland

Anyfin Germany GmbH, Potsdamer Platz 10, 107 85 Berlin. Handelsregister-Nr. Amtsgericht Berlin-Charlottenburg: HR 220911 B © 2022 Anyfin Germany GmbH hält eine Erlaubnis als Darlehensvermittler gemäß § 34c Sec. 1 Nr. 2 GewO ausgestellt vom Bezirksamt Mitte von Berlin.

Repräsentatives Beispiel gemäß §6 PAngV:

Repräsentatives Beispiel gemäß §6 PAngV: Wenn ein Darlehen in Höhe von 1.500 € wie im folgenden Beispiel an Anyfin übertragen wird, betragen die Einsparungen für ⅔ der Kunden 53 €. Der variable Zinssatz sinkt von 13 % auf 9,88%. Die neuen monatlichen Kosten betragen dann 69 € mit einer Rückzahlungsfrist von 24 Monaten, der effektive Zinssatz 10,34 % und der Gesamtbetrag für die Rückzahlung 1.660 €. Der Kunde erhält nur dann ein Angebot, wenn der vorherige Zinssatz gesenkt werden kann. Anyfin verlängert dabei niemals die Rückzahlperiode. Kreditvermittlung durch die Anyfin Germany GmbH an die Erik Penser Bank AB, Apelbergsgatan 27, Box 7405, 10391 Stockholm.

Der Maximalbetrag aller übernommenen Kredite beträgt 20.000 € pro Kunde. Die Laufzeit des Kredits liegt zwischen 2 - 120 Monaten, abhängig von der Laufzeit des bestehenden Kredits. Der Sollzinssatz liegt zwischen 3,95 % - 19 %. Der effektive Zinssatz kann mindestens 3,95 % und höchstens 20,84 % betragen.