Beine einer Frau in Clogs

11. Mai 20225 Min. Lesezeit

Kontokorrentkredit – was ist das?

Der Kontokorrentkredit stellt das gewerbliche Pendant für Dispokredite bei privat genutzten Konten dar. Bei einem Geschäftskonto lautet die Bezeichnung für den Dispo automatisch Kontokorrentkredit. Auch wenn Dispositionskredit und Kontokorrentkredit häufig als Synonym verwendet werden, gibt es doch ein paar feine Unterschiede.

Kontokorrentkredit: Definition

Ein Kontokorrentkredit räumt dir die Möglichkeit ein, auch dann Geld von deinem Konto abheben zu können, wenn kein Guthaben mehr vorhanden ist. Der Begriff “Kontokorrent” stammt aus dem italienischen “conto corrente”. Dieses bezeichnet ein Girokonto, übersetzt auf Deutsch ein “fließendes Konto”.

Im Gegensatz zu einem Dispokredit kommt der Kontokorrentkredit nicht zwangsweise ohne Sicherheiten aus. Ein Kreditvertrag, der zumindest die Sicherheiten aufführt, ist durchaus üblich. Da der Zinssatz variabel ist, wird dieser nicht im Vertrag benannt. Kreditnehmerinnen und Kreditnehmer werden daher jedes Mal informiert, wenn es zu einer Veränderungen der Zinsen kommt.

Wie funktioniert ein Kontokorrentkredit?

Die Bank räumt dem Kontoinhaber oder der Kontoinhaberin eine Kreditlinie ein. Unter einer Kreditlinie verstehen die Banken die maximale Höhe des genehmigten Kontokorrentkredites. Benötigen die Geschäftsinhaber mehr Liquidität, als an Guthaben auf dem Konto vorhanden ist, können sie auf den Kontokorrentkredit zurückgreifen.

Kontokorrentkredit: Laufzeit und Ratenvereinbarung

Für den Kontokorrentkredit gibt es keine feste Laufzeit, zu der das Darlehen getilgt werden muss. Daher besteht auch keine Ratenvereinbarung. Die Kreditnehmer zahlen vielmehr nur auf den in Anspruch genommenen Betrag Zinsen.

Kontokorrentkredit: Beispiel

Angenommen, ein kleiner Onlineshop hat ein Guthaben von 10.000 Euro auf dem Konto, und die Zusage für einen Kontokorrentkredit in Höhe von weiteren 10.000 Euro. Der Shopbetreiber kann günstig Waren zu einem Preis von 15.000 Euro einkaufen. Der Zinssatz für den Kontokorrentkredit beträgt acht Prozent im Jahr. Der Shopbetreiber weiß, dass er die Waren in einem halben Jahr weiterverkaufen kann.

Er kauft die Ware für 15.000 Euro, und nutzt dafür 5.000 Euro aus der Kreditlinie für den Kontokorrentkredit. Für die 5.000 Euro zahlt er für sechs Monate 200 Euro an Zinsen. Nach drei Monaten geht ein Server kaputt. Er benötigt die verbliebenen 5.000 Euro an Kontokorrentkredit, um einen neuen Server zu kaufen.

Die Problematik liegt auf der Hand. Es dauert noch drei Monate, bis die Ware verkauft ist, durch den Server ist die vorhandene Liquidität des Kreditrahmens aufgezehrt, der Shopbetreiber hat ein Problem.

Kontokorrentkredit Vor- und Nachteile

Ein Kontokorrentkredit bietet bei kurzfristigem Liquiditätsbedarf eines Unternehmens durchaus Vorteile. Die Firmeninhaber können flexibel auf Finanzbedarf reagieren und müssen nicht erst eine Kreditentscheidung durchlaufen. Gerade bei kurzfristigen Investitionen ermöglicht der Kontokorrentkredit die notwendigen Spielräume.

Allerdings birgt der Kontokorrentkredit auch massive Nachteile, wie unser kleines Rechenbeispiel zeigt. Ist die Liquidität aufgezehrt, hat der Shopbetreiber oder die Shopbetreiberin keinerlei Spielräume mehr. Es kann sogar noch schlimmer kommen.

Hat die Bank Anhaltspunkte dafür, dass sich die wirtschaftliche Situation des Kontoinhabers oder der Kontoinhaberin so verschlechtert, dass der Kreditnehmer das Darlehen möglicherweise nicht mehr zurückzahlt, kann sie die zeitnahe Rückzahlung des Kontokorrentkredites verlangen. Zeitnah bedeutet in der Realität zehn Bankarbeitstage. Diese Gefahr der Überschuldung liegt leider in der Natur eines Kontokorrentkredites.

Zusammengefasst, sollte ein Kontokorrentkredit nie bis zur äußersten Grenze ausgeschöpft werden. Deutet es sich an, dass die Rückzahlung vollständig oder zumindest in großen Teilen einen längeren Zeitraum in Anspruch nehmen wird, empfiehlt es sich, andere Möglichkeiten ins Spiel zu bringen.

Umschuldung in einen Ratenkredit spart Zinsen und erhöht die Liquidität

Im gewerblichen Kreditgeschäft ist es wie bei privaten Haushalten. Für Kreditlinien wie bei einem Dispo oder einem Kontokorrentkredit fallen in der Regel höhere Zinsen an als für einen Ratenkredit oder einen Investitionskredit.

Anyfin wendet sich jedoch ausschließlich an private Haushalte. Firmeninhaber sind sowohl Unternehmer als auch Privatpersonen. Gerade Gründer stecken häufig ihr Erspartes in ihr Unternehmen, und sind öfter darauf angewiesen, als Privatperson für den privaten Bereich einen Kredit aufzunehmen. In diesem Fall bietet sich bei laufenden Privatkrediten an, die Höhe der Zinsen mit der Anyfin-App zu überprüfen.

Vorteile des Ratenkredites gegenüber einem Kontokorrentkredit

Mit einem Ratenkredit werden klare Fakten festgeschrieben. Der Kreditnehmer oder die Kreditnehmerin weiß genau, für welchen Zeitraum welche Rate entrichtet werden muss. Im Gegensatz zum Kontokorrentkredit sind die Zinsen für die Dauer des Darlehens festgeschrieben.

Die festen Rahmenbedingungen bedeuten aber nicht, dass diese unumstößlich sind. Anyfin geht im Gegensatz zu vielen Banken einen kundenfreundlichen Weg. Die Darlehensnehmer können die Raten erhöhen, um das Darlehen schneller zu tilgen. Sie können sie aber auch senken, wenn damit die Finanzierung bequemer wird.

Selbstständige kennen, wie alle anderen Verbraucher auch, die Situation, dass in bestimmten Situationen, beispielsweise vor Weihnachten, die Situation ein wenig angespannt sein kann. Der Kontokorrentkredit ist keine Lösung bei den Weihnachtsgeschenken für die Kinder. Wurden diese aber mit einem privaten Kredit finanziert, lässt sich eine Verbesserung der Konditionen durch Anyfin überprüfen. Anyfin bietet, wenn es mit dem privaten Kredite einmal eng wird, eine Ratenpause an, für die keine zusätzlichen Gebühren berechnet wird.

Ein Zinsvergleich für die privaten Kredite von Selbstständigen durch Anyfin kann durchaus lohnend sein.

FAQs

Wie funktioniert ein Kontokorrentkredit?

Bei einem Kontokorrentkredit handelt es sich um eine Kreditlinie, die auf dem Girokonto eingeräumt wird. Der Kontoinhaber oder die Kontoinhaberin kann dadurch auch Verfügungen vornehmen, wenn das Konto kein Guthaben mehr aufweist. Es besteht keine Rückzahlungsvereinbarung, der in Anspruch genommenen Kontokorrentkredit kann theoretisch “ewig” laufen.

Welche Vorteil hat ein Kontokorrentkredit?

Der Kontokorrentkredit sorgt für größtmögliche Flexibilität, um auch kurzfristig Investitionen tätigen zu können, ohne den langwierigen Kreditprozess der Investitionsfinanzierung.

Wie wird ein Kontokorrentkredit zurückbezahlt?

Für die Rückzahlung gibt es in der Regel keine Vereinbarung zwischen Bank und Kunden. Wurde mit dem Kontokorrentkredit Ware finanziert, kann die Rückzahlung beispielsweise aus dem Verkaufserlös erfolgen. Die Rückzahlung kann in gleichmäßigen Raten, willkürlich gewählten Beträgen oder in einer Summe erfolgen.

https://www.facebook.com/anyfin.de/https://www.instagram.com/anyfin.de/https://www.youtube.com/channel/UCiDD0mUdMpUAoQkgASloLFw/videos

Land

Deutschland

Anyfin Germany GmbH, Potsdamer Platz 10, 107 85 Berlin. Handelsregister-Nr. Amtsgericht Berlin-Charlottenburg: HR 220911 B © 2022 Anyfin Germany GmbH hält eine Erlaubnis als Darlehensvermittler gemäß § 34c Sec. 1 Nr. 2 GewO ausgestellt vom Bezirksamt Mitte von Berlin.

Repräsentatives Beispiel gemäß §6 PAngV:

Repräsentatives Beispiel gemäß §6 PAngV: Wenn ein Darlehen in Höhe von 1.500 € wie im folgenden Beispiel an Anyfin übertragen wird, betragen die Einsparungen für ⅔ der Kunden 53 €. Der variable Zinssatz sinkt von 13 % auf 9,88%. Die neuen monatlichen Kosten betragen dann 69 € mit einer Rückzahlungsfrist von 24 Monaten, der effektive Zinssatz 10,34 % und der Gesamtbetrag für die Rückzahlung 1.660 €. Der Kunde erhält nur dann ein Angebot, wenn der vorherige Zinssatz gesenkt werden kann. Anyfin verlängert dabei niemals die Rückzahlperiode. Kreditvermittlung durch die Anyfin Germany GmbH an die Erik Penser Bank AB, Apelbergsgatan 27, Box 7405, 10391 Stockholm.

Der Maximalbetrag aller übernommenen Kredite beträgt 20.000 € pro Kunde. Die Laufzeit des Kredits liegt zwischen 2 - 120 Monaten, abhängig von der Laufzeit des bestehenden Kredits. Der Sollzinssatz liegt zwischen 3,95 % - 19 %. Der effektive Zinssatz kann mindestens 3,95 % und höchstens 20,84 % betragen.